open menu

Installationsanweisung/Wandpanellen

Provincial Plank™ Installations Anleitung


Image of a pallet wallVorbereitung

Vor der Installation von Provincial Plank™ sollte man die Qualität bzw. den Zustand überprüfen.

Wenn Sie vermuten, dass bei Ihrem Produkt etwas nicht stimmt, installieren Sie es nicht. Bitte beanstanden Sie alle Probleme vor der Installation. Die Installation impliziert die Annahme.

Anwendung: Provincial Plank darf nur im Innenbereich genutzt werden




Akklimatisation:

Platzieren Sie Procincial Plank in dem Raum, in dem die Installation erfolgen soll. Innerhalb von 7 bis 10 Tagen hat sich das Holz akklimatisiert. Diese Information ist wichtig, da sich das Holz je nach bestehender Feuchtigkeit des Raums ausdehnt oder zusammenzieht. Bei Nichtbeachtung kann es zu Lücken in den Nähten oder zum Anheben der Dielen aufgrund der Erweiterung kommen.

Nach der Installation wird sich Provincial Plank leicht dehnen und zusammenziehen. Dies ist normal – es handelt sich um ein Naturprodukt und gilt daher nicht als Mangel des Herstellers.

Sicherheit:

Tragen Sie beim Schneiden oder Installieren von Provincial Plank™ immer eine geeignete Schutzbrille, einen Gehörschutz, eine Staubmaske sowie Handschuhe. Befolgen Sie die von den Werkzeugherstellern angegebenen
Sicherheitsvorkehrungen.


Benötigte Werkzeuge:

  • Maßband und Bleistift
  • Gehrungssäge
  • Quadrat
  • Wasserwaage
  • Kreidetafel
  • Hammer / Nagelpistole
  • 1 Zoll Pin Nägel (2,5 cm)
  • Abdichtungs-/ Kleber - Pistole
  • Bauhaftkleber - ca. 1 Tube pro Karton Provincial Plank™
  • Farbe
  • Roller, Pinsel und Tablett
  • Leiter

Hilfreiche Tipps

Installieren Sie jeweils nur ein Packet zum gleichen Zeitpunkt. Verwenden Sie alle Teile aus einem Paket vor dem Öffnen des Nächsten. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Farben verwendet werden bevor Sie fortfahren und es wird vermieden, dass am Ende der Installation Teile mit der gleichen Farbe übrig bleiben.

Berücksichtigen Sie vor dem Anlegen der Dielen die Textur und Farbe der angrenzenden Dielen. Halten Sie die Dielen unterschiedlich, indem Sie unterschiedliche Farben nebeneinander legen.

Für Außenecken und Verkleidungen können Sie auch Provincial Plank™ Teile verwenden. Verwenden Sie diese in voller Breite oder reißen Sie sie, je nach Bedarf, in eine schmalere Größe. Tip: Installieren Sie diese zuerst und benutzen Sie sie dann als Abgrenzung.

Als Kleber funktioniert jeder Konstruktionsklebstoff. Klebeband (z.B. doppelseitiges Klebeband) sollte niemals verwendet werden.

Sie können Hammer und Nägel nutzen, eine Nagelpistole funktioniert allerdings viel einfacher und schneller.


Schritt eins - Abmessung:

Messen Sie die Länge und Höhe Ihrer Wandfläche. Dadurch erhalten Sie die quadratischen Fläche, die Sie abdecken müssen. Fügen Sie 5–10 % als Überschuss hinzu. Jeder Karton von Provincial Plank™ bedeckt ca. 1 m2 ( 10 sqft).

Schritt zwei: Vorbereitung der Wand

Entfernen Sie alle Nägel oder andere Teile einschließlich Steckdosen, welche die ordnungsgemäße Verlegung der Dielen beeinträchtigen könnte. Reinigen Sie die Wände mit TSP (Wandreiniger) und spülen Sie diesen ab. Tragen Sie eine dunkle Farbschicht auf, um eventuelle Lücken zwischen den Planken auszugleichen. Stellen Sie sicher, dass die Farbe vollständig getrocknet ist, bevor Sie mit der Dielenmontage beginnen.

Schritt drei: Entscheiden Sie sich für ein Muster

Die Wahl liegt bei Ihnen, und wenn Sie es mögen, liegen Sie sicherlich nicht falsch.
Hier sind ein paar Vorschläge:

Gestaffelt


Versetzt Gestaffelt


Fischgrät


Diagonal


Willkürlich

Willkürlich funktioniert gut bei kleineren Räumen, wobei die Mauer nur eine Breite von 2 Meter hat. Beginnen Sie einfach mit Ihrem ersten Stück und fahren Sie fort, bis Sie das letzte Stück in der Reihe schneiden müssen, so dass es passt.

Behalten Sie das Reststück, da es später als Startstück für eine neue Reihe dient. Schneiden Sie in der nächsten Reihe das Stück willkürlich so, dass die Naht nicht genau über der Naht von der unteren Reihe liegt. Wenn Sie auf diese Weise weitermachen, erscheinen die Nähte willkürlich über die gesamte Wand.





Schritt vier: Anfangsreihe

Wenn Sie horizontal installieren, beginnen Sie am Boden. Stellen Sie sicher, dass Ihre erste Reihe eben ist. Wenn Sie Fischgrät oder Diagonal installieren, setzen Sie mit einer Kreidetafel in der Mitte der Wand einen Winkel, in dem die Teile installiert werden sollen. Installieren Sie dann die Teile in Bezug auf diese Vermessung.


Schritt fünf: Befestigung

Tragen Sie in einem "S" Muster eine großzügige Raupe aus Konstruktionsklebstoff auf die Rückseite jeder Planke mit einer Klebepistole auf. Legen Sie das Brett gegen die Wand und wackeln Sie leicht, um den Kleber auszubreiten. Dann nageln Sie das Brett einige Male fest. Die Nägel sollen das Brett nur halten, bis der Kleber nach etwa 24 Stunden fest ist. Schießen Sie die Nägel in einem Winkel, um das zeitweilige Halten zu erleichtern.

Wenn das Stück abgemessen und geschnitten ist, legen Sie es probehalber in seinen Platz bevor der Kleber aufgetragen wird um sicherzustellen, dass der Schnitt genau passt. Wenn Sie ein Stück geschnitten haben und die Endschnittstelle frei liegt und sichtbar ist schlagen wir vor, dass Sie eine ähnliche Farbe kaufen und das sichtbare Endstück hiermit abtupften. Wenn der Endschnitt nicht sichtbar ist, ist kein Abtupfen erforderlich

Benutzen Sie eine Wasserwage/ Richtwaage zum Überprüfen des horizontalen Legeniveaus der Bretter (oder parallel bei der Diagonale) und passen Sie es entsprechend an. Messen Sie noch einmal ungefähr 2/3 der Wand hoch bis zu Decke.
Je nach dem stellen Sie fest, dass sich selbst in der Waagerechten der Abstand an einem Ende vom Abstand am anderen Ende unterscheidet. So haben Sie noch ausreichend Zeit, um geringfügige Anpassungen vorzunehmen, so dass Ihr letztes Stück parallel zur Decke liegt.


Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen